Silvia Assoulin

Seit meiner frühen Kindheit lebe ich mit Hunden zusammen und könnte mir ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen.
Bereits in meiner Jugend arbeitete ich im Tierheim mit Hunden und dort wurde mir schnell klar, dass nicht der Hund das Problem ist, sondern der Mensch. Ich hatte sehr bald das Bedürfnis für eine bessere Verständigung zwischen Hund und Mensch zu sorgen und machte schließlich daraus meinen Beruf. Mein Wissen und meine Erfahrungen habe ich in Fachseminaren und Praktika bei verschiedenen Hundeexperten und Verhaltensberatern erlangt (siehe unten). Ich bin
zertifizierte Hundetrainerin gemäß  §11 TierSchG.

 

Mein größter Dank gilt jedoch den vielen Hunden die mir begegnet sind und meinen stets in Erinnerung bleibenden Vierbeinern Kessy, Sheila, Farina, Freya, Jule und Timber.

Sie waren meine besten Lehrer!

 

Cleo

Mischling aus Sanftmut, Weisheit und Eitelkeit. Ich habe sie im Alter von 7 Jahren von einer Tierschutzorganisation übernommen. Sie ist ein Sonnenschein und  bemüht sich stets alles richtig zu machen.

Im Unterricht ist sie immer mit dabei, freut sich über jede Aufmerksamkeit, welche ihr meine Kunden schenken und jedes Lächeln meinerseits.

Sie liebt das Clickertraining und zeigt mit Begeisterung, was sie in so kurzer Zeit alles gelernt hat, vom Clickern kann sie nie genug bekommen.

 

Ihr Sozialverhalten Artgenossen gegenüber ist lobenswert, deshalb ist sie für die Arbeit in der Hundeschule ein Lotteriegewinn.

Seminare und Dozenten:

Günther Bloch, Dr. Dorit Urd Feddersen-Petersen, Dr. Andrey Poyarkov, Prof. Dr. Kurt Kotrschal, Perdita Lübbe-Scheuermann, Michael Grewe, Dr. Udo Gansloßer, Dr. Roberto Bannani, Dr. Helmut Wachtel, Iris Franzke & Petra Führmann, Dr. Barbara Schöning, Dr. Renate Jones-Baade, Claudia Wagner, Birgit Laser, Viviane Theby, Dr. Juliane Kaminsky, Dr. Ute Blaschke, Eli Radinger, Dr. Nadja Schilling, Dr. Marie Nitzschner,  u. a.

 

                                                                                                                                                

Daniela Ludwig

 

Seit Oktober 2005 arbeite ich in der Hundeschule Allgäu und kann dort endlich meinen Traumberuf ausleben.
Schon als kleines Kind begeisterten mich Tiere und ich wollte stets für das Wohlbefinden der Vierbeiner sorgen. Deshalb sehe ich es als großes Glück an, heute als Hundetrainerin durch meine Beschäftigungskurse den Hunden einen abwechslungsreichen und spannenden Alltag zu ermöglichen. 

 

Lina

Pointer Mischling, Hündin geboren März 2004

Im Alter von 10 Wochen kam Sie über eine Tierschutzorganisation zu mir. Ihre ersten Lebenswochen verbrachte sie in Griechenland mit ihren 7 Geschwister und Ihrer Mutter und wurde anschließend in der Pflegestelle aufgepäppelt. Einige Jahre starteten wir regelmäßig auf Agility- und Dogdancingturnieren. Außerdem stand auf unserem Beschäftigungsplan das Dummytraining und Nasenarbeit. Heute ist Lina bereits eine alte Dame, aber körperlich immer noch topfit.

 

Ben

Mischling, Rüde geboren Mai 2008

Er kam im Herbst 2009 im Alter von 15 Monaten zu uns. Ursprünglich kommt Ben aus Griechenland, dort wurde er als Welpe zum Sterben in einen Brunnenschacht geworfen. Daraus resultierten schwere Verletzungen an Bändern und Kniegelenken. Nach einer verpfuschten OP hier in Deutschland, stand bald fest, Ben bleibt ein behinderter Hund. Die Prognose verschiedener Tierärzte war niederschmetternd und keiner glaubte, dass Ben älter als sechs Jahre werden kann. Ben benötigt bis heute regelmäßig Physiotherapie und gymnastische Übungen, beides sehr zeitaufwendig, aber es hat sich gelohnt, er ist heute bereits acht Jahre alt. Er ist ein fröhlicher Hund, welcher trotz seiner Behinderung ein glückliches Hundeleben in seiner Familie führt.

 

Seminare und Dozenten:

 

Dr. Renate Jones-Baade, Claudia Wagner, Dr. Udo Gansloßer, Günther Bloch, Dr. Ute Blaschke, Eli Radinger, Dr. Juliane Kaminsky, Dr. Nadja Schilling, Perdita Lübbe-Scheuermann, Lisa Peitz, Michaela Hares, Dipl. Biol. Ariane Ulrich, Ina und Thomas Baumann, Christiane Liebeck, Pia Gröning, u. a.

 

                 Regelmäßige Fortbildungen und das Studieren von Fachliteratur

                                              sind für uns selbstverständlich!